Bogenschießen an der HDG Schule

Ausflug 10A1 zur Sportanlage Pech

14.09.2021 – T.Klein, J. Güdelhöfer, 10A1

Nicht nur den Abschluss im Blick, sondern auch die Zielscheibe. Unter diesem Motte besuchte die Klasse 10 A1 zusammen ihrem Klassenlehrer Herr Güdelhöfer, dem Sozialarbeiter Herr Thomas Klein und dem Bufdi Nick Fischer die Bogensportanlage vom FC Pech.

Nachdem der in den Vorjahren besuchte Workshop des FC Pech als Schnupperkurs zum Üben des “Bogenschießens” so gut ankam und sich das Bogenschießen aufgrund des weiteren Interesses der Schüler:innen an der Thematik zur Wiederholung anbot, beschlossen Herr Güdelhöfer und Herr T. Klein erneut die Sportanlage Pech aufzusuchen, um den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern eine weitere Exkursion zum Thema des Bogenschießens zu ermöglichen.
Am Dienstag den 14.09.2021 war es dann soweit.
Unter der Begleitung von Herrn Güdelhöfer, Sonderpädagogen T. Klein und Bufdi Nick Schäfer, ging es zusammen mit der Klasse 10A1, nach dem Ende der sechsten Stunde, auf zu der Bogenschießanlage am Sportplatz in Pech.
Dort ausgestattet mit dem von Herrn T. Klein gestelltem Equipment, von Bögen und Pfeilen samt Köchern, als auch Unterarmschutzen und Schutzhandschuhen, ging es heran an die für manche erneute, oder auch gleich neue Herausforderung des Bogenschießens.
Bevor es dann jedoch direkt ans Bogenschießen ging und die Schüler und Schülerinnen sich selbst auf der freien Fläche und vor freien Zielen stehend beweisen konnten, folgte zunächst noch eine Sicherheitseinweisung von Herrn Klein, die gleichzeitig auch einem pädagogischen Gespräch über den Nutzen und die verschiedenen Gefahren des Bogenschießens gleichkam.
Danach ging es dann endlich an die freien Übungen, welche zunächst einmal von Herrn Güdelhöfer in der Praxis vorgestellt wurden. Die Schüler:innen konnten dann darauf auch beginnen ganz selbst Hand, oder wohl doch eher Pfeil anzulegen.
Die ersten Versuche gelangen schon ganz gut, wobei es auch immer mal wieder zu Beginn noch zu ein paar Ausreißern kam. Diese wurden daraufhin von Herrn Klein fachlich erklärt und besagte Übungen in einem neuen Versuch wiederholt.
Daraufhin gelang es dann mit der Zeit jedem die ersten der noch nahestehenden Ziele zu treffen, wonach es daraufhin an die weiter entfernten ging, die für die Schüler:innen zunächst noch eine Herausforderung darstellten, doch dann etwas später mit Bravour auch immer öfter getroffen wurden.
Zuletzt waren noch die “Tier-Ziele” an der Reihe, die aufgrund ihrer schwerer zu treffenden Silhouette noch einmal einen extra Anreiz mit sich brachten und von Herr Klein exemplarisch platziert wurden.
Nachdem dann alle Schülerinnen und Schüler nach vielen erfolgreichen Schüssen und mit einem überwiegend guten Gefühl ihre Bögen niederlegten und auch Herr Güdelhöfer und Herr Klein mit ihren eigenen Trefferergebnissen einigermaßen zufrieden waren, ging es noch zum Schluss an eine kurze Verabschiedungsrunde.
Die Schüler:innen wurden daraufhin auf den Heimweg entlassen und mit dem Gehen der Lehrkräfte und des BFDlers endete so ein weiterer erfolgreicher Ausflug, der ganz unter Vertretbarkeit der Corona-Situation stattfand.
Ein herzlichen Dank erhält an dieser Stelle die Bogensportabteilung des FC Pech für die kostenfreie Benutzung der Anlage. Die HDG Schule freut sich auf einen weiteren Trainingstag mit Pfeil und Bogen.

Bericht von Nick Schäfer, Bufdi